Bitte sehen Sie sich auch einmal mein 'Biketracking'-Projekt an:
Sitemap
News
Alte News
Einführung
LED High Tech!
Allgemeines
Kaufberatung
Lampen Highlights
Experimente
Verweise
Hersteller
Demnächst...
Hinweis

Zurück zu:
LED Taschenlampen
Allgemeines
Weiter auf dieser Ebene:
Unterschiede im Lichtstrahl von Fenix LD01 und LD10

1
Anmerkungen

Ich habe ein Buch zum Thema geschrieben:

Du kannst diese Seite unterstützen, indem Du von hier aus auf die Seite mit
meinen
Lieblingsprodukten
bei AMAZON gehst - und wenn Dir eines gefällt - es kaufst!


Allgemeines

Welche EDC-Lampe heute?

Der Begriff EDC kommt aus dem Englischen und steht für die drei Wörter 'Every Day Carry'. Der Begriff wird meist zusammen mit Dingen verwendet, deren Beschaffenheit geeignet erscheint, sie den ganzen Tag mit sich führen zu können - in der Erwartung einer Situation, in der dieses Ding einen nützlichen Dienst verrichten kann. Es sind meist Dinge, deren tägliches Mitführen nicht ganz so normal geworden sind, wie z. B. ein Portemonnaie oder ein Handy. Man könnte ein Portemonnaie dazu zählen, aber dieses ist in unserer heutigen Zeit schon so essentiell, dass es dem Sinn des Begriffs 'EDC' nicht wirklich entspricht. Auch das Handy ist schon so selbstverständlich geworden, dass ich es nicht als typisches EDC-Ding bezeichnen möchte.

Wesentlich für ein EDC-Ding ist die für den täglichen Einsatz notwendige Strapazierfähigkeit - ein Gegenstand, der Tag für Tag in der Hosen- oder Handtasche zwischen allerlei anderen Utensilien, wie z. B. Schlüssel, mitgeführt wird, muß ausreichend stabil beschaffen sein!

Ein typisches EDC-Ding ist ein Taschenmesser. Mancher benötigt es täglich, andere nur von Zeit zu Zeit einmal. Wobei ein pures Messer mit nur einer Klinge sicherlich seltener benötigt wird, als ein Schweizer Taschenmesser, welches mit vielen verschiedenen Werkzeugen für viele verschiedene Aufgaben gerüstet ist. Diese sind oft besser an die urbanen Bedingungen typischer Büroarbeit angepasst und leisten mit Nagelfeile oder Schere nahezu jedermann/jederfrau nützliche Dienste.

Aber wir bewegen uns hier im Kontext von LED Taschenlampen und ein echter Flashaholic benötigt selbstverständlich eine EDC-Lampe! Das Problem dabei ist nicht die Auswahl der technisch am besten für solche Zwecke geeigneten Lampe, denn davon hat der Flashaholic genügend, sondern die Frage, welche von den vielen vorhandenen Lampen einem das angenehmste Gefühl für den Tag verschafft.

Ich möchte dass hier einmal beispielhaft verdeutlichen:

Wir gehen von einem typischen Flashaholic aus, dem als EDC-Lampen die folgenden sieben zur Verfügung stehen:

  • Fenix E01
  • Fenix L0D Q4
  • Fenix L1D Q5 -Liteflux LF2
  • Liteflux LF2X
  • Liteflux LF5X
  • Nitecore Defender Infinity (NDI)
  • Nitecore D10


Ausgestattet mit einer AAA- oder AA-Lithiumzelle sind alle Lampen halbwegs in der Lage eine Nacht lang durchzuleuchten und erfüllen damit die Bedingung, in einer echten Notsituation (Stromausfall) für längere Zeit für Licht zu sorgen. Das ist schon einmal gut.

Alle Lampen sind aus hochwertigem Flugzeug-Aluminium hergestellt und dadurch nahezu unverwüstlich. Trägt man sie am Schlüsselbund oder in der Hosentasche, wird ihre Oberfläche zwar mit der Zeit zerkratzen, aber sie werden in ihrer Funktion nicht beeinträchtigt. Allerdings hat die E01 keine Glasscheibe vor der LED, was dazu führen könnte, dass die LED-Oberfläche unter Umständen ein paar Kratzer davon trägt, welches dann wiederum die einwandfreie Strahlenführung negativ beeinträchtigt. Da die LED aber im Gehäuse versenkt ist, ist dies nicht sonderlich wahrscheinlich.

Argumente für einzelne Lampen:

  • Wer seine Lampen liebt, und welcher Flashaholic tut das nicht, der nimmt vielleicht die E01 als EDC-Lampe - denn die ist am billigsten und da ist es nicht so schlimm, wenn sie Kratzer abbekommt.

  • Wer befürchtet in einen Kampf zu geraten, nimmt vielleicht die NDI, denn die hat Zacken am Reflektor, die man zur Selbstverteidigung benutzen kann. Allerdings könnte sie in der Hosentasche auch zu Löchern führen.

  • Wer seine Freunde beeindrucken will, nimmt vielleicht die LF5X oder die NDI, da diese für ihre Größe extrem hell leuchten können.

  • Wer seine EDC beim Fahrradfahren im Satteltäschchen mitnehmen will, nimmt am besten die LF2 oder die LF2X, denn diese sind im ausgeschalteten Zustand fest zugeschraubt, so dass sie sich nicht versehentlich anschalten können (Meine L0D liegt nach einer Rennradtour meist in drei Teilen im Satteltäschchen herum).

  • Wem geringe Größe bei trotzdem großer Funktionsvielfalt wichtig ist, der nimmt am besten die L0D Q4 oder die LF2 bzw. LF2X. Beide Lampen können sowohl lesetauglich mit geringer Leuchtkraft und dafür sehr lange, als auch recht hell leuchten und sind damit für ganz unterschiedliche Aufgaben geeignet.

  • Wer seine Lampe gerne in der Hosentasche anfasst (Stichwort: Handschmeichler), dem sei die L1D oder die LF5X empfohlen - da hat man einfach etwas mehr in der Hand, als bei den lieben Kleinen. Nebenbei halten sie bedingt durch die Verwendung einer AA-Batterie oder eines AA-Akkus im Ernstfall länger durch.

  • Wer der LED beim Leuchten zusehen will, der nimmt die LF2, sie kann auf 0.2 Prozent ihrer maximalen Leuchtstärke gedimmt werden, dass ist so funzelig, dass man direkt in den Reflektor sehen kann. Für manche Flashaholics das wichtigste Feature, da das Licht so schwach ist, dass man wenig bis gar keine Aufmerksamkeit erregt und auch - zum Beispiel beim Lesen im Doppelbett - niemanden stört.

  • Wem es auf einen sehr guten Wirkungsgrad an kommt, der nimmt die L1D, sie hat eine sehr leistungsfähige Elektronik eingebaut, die sehr energieeffizient mit der AA-Batterie bzw. dem AA-Akku umgeht.

  • Wer mit den fest programmierten Helligkeitsstufen nichts anfangen kann, kann bei LF2, LF2X, LF5X und NDI nahezu beliebige Stufen programmieren. Bei der NDI kann eine Stufe, bei LF2 und LF2X zwei Stufen und bei der LF5X können fünf Stufen beliebig gewählt werden.

  • Maximalen Funktionsreichtum gibt es bei der LF5X. Hier kann man unglaublich viele Dinge einstellen - für manchen zu viel! Für andere die Offenbarung schlechthin!

  • AA zu groß? Dann vielleicht die D10, sie ist etwas kleiner als die anderen AA-Lampen, vereint aber trotzdem wichtige Eigenschaften wie dimmbare Helligkeit und lange Laufzeit.


Dies sind nur einige Argumente. Es gibt sicherlich noch viele mehr, die für die eine oder andere Lampe sprechen. Die Geschmäcker sind halt verschieden. Und so ist es gut, eine solch große Auswahl zu haben.

Aber all dies ist nicht der Kern der Sache! Denn all dies sind logische Argumente, sie sind auch alle richtig und sie sind prima, um sich seine erste EDC-Lampe auszuwählen. Aber was dann? Man hat sie in der Tasche, eine Woche, einen Monat, vielleicht ein ganzes Jahr. Schließlich hat man sich an sie gewöhnt. Nun kennt man jedes Feature der Lampe ganz genau und hat auch ihre Schwächen kennen gelernt - die Lampe verliert etwas an Faszination. Man gewöhnt sich auch an die interessantesten Dinge im Laufe der Zeit und sie werden langweilig. Der Reiz des Neuen ist dahin.

Die Modewelt zeigt uns aber eine Lösung für dieses Problem: Scheinbar zeigt sie uns jedes Jahr etwas gänzlich Neues, welches dann 'natürlich' jeder haben muss. Betrachtet man Mode aber über einen längeren Zeitraum hinweg, wird klar, dass scheinbar neue Trends schon vor Jahrzehnten einmal existierten (Mini-Maxi-Mini). Dies zeigt vor allem des Menschen Unfähigkeit, sich stattfindende Ereignisse über einen längeren Zeitraum zu merken (dies machen sich wiederum Politiker zu nutzen und mutieren darum immer mehr zu Schauspielern... das führt jetzt vielleicht doch zu weit) und genau diese Eigenschaft des Vergessens, kann man ausnutzen, in dem man nach einiger Zeit wieder eine schon einmal getragene Lampe in die Tasche steckt!

Wer eine Taschenlampensammlung von, sagen wir vielleicht, 10 verschiedenen Lampen besitzt, hat genügend, um fast jeden Monat eine andere für die Hosentasche auswählen zu können. Ich denke, dass dies auch eine sehr gute Methode ist, die wirklich zu einem am besten passende Lampe zu finden. Es dauert zwar ein bisschen, aber nach einigen Jahren dürfte sich die perfekte Lampe heraus kristallisieren.

Anmerkungen

Kritik, Lob und Fragen bitte hier: EMail